Schreiben Sie uns

 

Kabelfernsehen

Kabelinternet

SAT ZF

Fibre SAT

Ihr Anschluss an die digitale Welt

Die Firma ElKom-Tec ist als Wartungs- und Serviceunternehmen regional und überregional im Bereich der Kommunikationstechnik tätig.

Wir sind für Sie da, wenn es um Kabelfernseh- und Satellitenanlagen geht.

Ob einem oder mehreren hundert Anschlüssen das Angebot unseres Unternehmens insbesondere an Hausbesitzer sowie Hausgemeinschaften wie Hausverwaltungen oder Bauträger

Ihre Anforderungen – unsere Lösungen – so kann die Zukunft kommen.

Wir wissen, worauf es ankommt und beraten Sie deswegen gerne ausführlich. Unser Wissen schöpfen wir nicht nur aus der Vielzahl unserer erfolgreich abgeschlossenen Projekte, sondern sind darüber hinaus durch Fortbildungen immer auf dem neuesten Stand der Technik.

Aktuelles

DVB-T-Abschaltung am 29. März 2017

Am 29. März 2017 startet in zahlreichen Ballungsräumen das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD mit rund 40 Fernsehprogrammen überwiegend in HD-Qualität. Zeitgleich endet in den jeweiligen Regionen die DVB-T-Ausstrahlung.
Von der Umstellung ist daher ein Großteil der heutigen rund 4 Mio. DVB-T-Haushalte betroffen, berichtete am Sonntag das Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland. Der Ausbau in weiteren Regionen erfolgt schrittweise bis Mitte 2019. 
 
Für das neue Antennenfernsehen sind geeignete Empfangsgeräte erforderlich. Alle Geräte, die mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo gekennzeichnet sind, eignen sich für den Empfang von DVB-T2 HD. Normale DVB-T-Empfänger verlieren ihre Funktion. Die öffentlich-rechtlichen Programme von ARD und ZDF sind auf Geräten, die für DVB-T2 HD geeignet sind, unverschlüsselt empfang bar. Die Kosten für die terrestrische Verbreitung werden aus dem Rundfunkbeitrag gedeckt.Die Programme privater Veranstalter - beispielweise der Mediengruppe RTL Deutschland und der Pro Sieben Sat.1 Media SE - werden ausschließlich im Programmpaket von Freenet TV gegen ein monatliches Entgelt verbreitet. Für ihren Empfang ist ein zusätzliches Entschlüsselungsmodul erforderlich, welches direkt in geeignete Fernseher oder Set-Top-Boxen einzusetzen ist. Alternativ gibt es auch Set-Top-Boxen mit integrierter Entschlüsselung. 
 (Quele:digitalfernsehen.de)